Online-Reservierung

Koch/Köchin (m/w/d)

Tom Wilke, Azubi als Koch

Was begeistert dich an deinem Beruf?
Das Arbeiten im Team, der Kontakt mit den Gästen und das Zubereiten verschiedenster Speisen gefällt mir in meinem Beruf am meisten. Zudem ist kein Tag wie der andere, was meine Ausbildung um einiges interessanter macht.

Was ist deine Lieblingsarbeit?
Das Kochen im à la carte-Geschäft bereitet mir am meisten Spaß. Die Zeit, wenn‘s am stressigsten wird und jeder im Team innerhalb seiner Aufgabe am meisten aufblüht.

Was machst du nicht so gerne?
Die Frühschicht liebe ich nicht so sehr. Ich bin einfach kein Morgenmensch.

Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
Der perfekte Tag ist für mich, wenn auf der Arbeit alles rund läuft. Jeder ist im Zeitplan, die Vorbereitungen sind zur besten Erwartung erfüllt und man hat sogar die Zeit, sich an etwas Neuem zu versuchen. Sei es ein neues Gericht, das man sich überlegt hat oder einfach das Alte neu entdecken. Dann noch ein kühles Getränk zum Feierabend und der perfekte Tag neigt sich dem Ende.

Wie gehst du mit der Schicht- und Wochenendarbeit um?
Man gewöhnt sich sehr schnell dran. Es hat nämlich seine Vorteile, innerhalb der Woche und teilweise am Vormittag frei zu haben. Man ist flexibler unterwegs, hat weniger Probleme Termine wahrzunehmen und kann dann Spaß haben, wenn die meisten am Arbeiten sind. Der Strand ist mittwochs immer leerer als am Wochenende, um nur ein Beispiel zu nennen ;)

Was war dein schönstes Gäste-Feedback?
Das schönste Gäste-Feedback an sich gibt es bei mir eigentlich nicht. Ich freu mich immer, wenn sich am Ende des Tages die Anstrengung gelohnt hat und die Gäste rundum glücklich sind.

Was gefällt dir speziell im Camp Reinsehlen?
Die Ruhe. Sowohl die Anlage, die in einer entspannenden, wunderschönen Natur liegt, als auch die Entspanntheit meiner Kollegen.

Was würdest du jemandem raten, der überlegt, deinen Beruf zu ergreifen?
Man sollte die Arbeit in der Gastronomie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Arbeit kann phasenweise durchaus anstrengend und stressig sein und auch privat wird sich einiges umstrukturieren. Darüber muss man sich auf jeden Fall im Klaren sein. Dennoch muss ich sagen, dass einiges leichter fällt, als man zuerst annimmt. Und die Arbeit gibt einem sehr viel mit auf den Weg und eröffnet dir weitreichende Möglichkeiten und Freiheiten, die andere Menschen in solchen Umfängen nicht haben. Sei es, dass man überall auf der Welt arbeiten kann oder die Arbeitserfahrung, die einem auch privat vieles vereinfacht. Im Endeffekt, wenn man sich drauf einlässt und vielleicht ein wenig Talent mitbringt, kann es der beste Job überhaupt sein.

Danke für das Interview!

Online-Bewerbung

Impressum

Angebote


Folgen Sie uns

FacebookInstagram